Die Spur - Cosmos-Kinder-Coaching
Die Spur - Cosmos-Kinder-Coaching

Nähren

 

Um gut funktionieren zu können, braucht unser Körper Vitalstoffe, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Antioxidantien...: in guter Qualität, ausreichender Menge und in einem hilfreichen Verhältnis.

Diese erreichen uns heute, zumindest in diesen Breiten, nicht immer durch die Nahrung, die wir zu uns nehmen:

Zu schnell wachsende Pflanzen haben Vitalstoffdefizite. Böden sind vergiftet und ausgelaugt.

Bei der industriellen Bearbeitung gehen weitere Nährstoffe verloren bzw. bei Erhitzungsprozessen bilden sich potentiell giftige Chemikalien.

Gleichzeitig haben wir einen höheren Nährstoffbedarf als unsere Vorfahren:

Die soweit zunehmende Belastung der Biosphäre (Extraktion von Metallen, Quecksilber, Verbrennung von Kohle, Erdöl...) führt zu zellulärem Stress und vermehrtem Vitalstoffverbrauch.

Wenig wertvolle Nahrung, Schlacken und Giftstoffe (Junk-Food, s.u.) wirken sich nicht nur auf den physischen Körper, die Konzentration wenig günstig aus. Sie wirken auch auf feinstofflicheren Ebenen.

Wir sind "zugedeckt": Unser Sein kann nicht mehr durchstrahlen.     

Lichtvolle Nahrung, vitale Stoffe können uns helfen, lichtvoller zu werden.

Wild gewachsenes Grün wie Löwenzahn, Zitronenmelisse oder Giersch... ist ein großartiger Vitalstofflieferant, wesentlich nährstoffreicher als Kulturgrün, CO2-neutral, nachhaltig - wenn die Wurzeln im Boden bleiben - und gratis:

kind einschlafproblem Wilde Beute

 

Viel Grün. Feel Good.

Kinder können beim Sammeln der Kräuter und Zubereiten von Smoothies helfen.

 

Die Erleuchtung
Quecksilberhaltige Energiesparlampen durch LED-Leuchten oder herkömmliche Glühbirnen ersetzen.

 

Impfungen
Impfstoffe sollten jedenfalls weder Quecksilber (mercur.../Konservierungsmittel Thiomersal) - der giftigste, nicht radioaktive Stoff - noch Aluminiumhydroxid noch Formaldehyd enthalten.

Falls Sie noch wlan... nutzen:

Hochfrequente elektromagnetische Strahlung deaktivieren, zumindest wenn Sie Geräte nicht verwenden, v.a. nachts

(besonders Kinder und Schwangere).

Die Swiss Re, eine der größten Rückversicherungsgesellschaften weltweit, hat elektromagnetische Felder in die Kategorie mit dem höchsten Risikopotential eingestuft.

Kabelverbindungen sind sicher.

Freies Lernen - hochsensible Freundin -

Falls es (derzeit noch) ein schnurloses DECT-Telefon sein muss,
dann wenigstens ein Strahlungsarmes! Auf Eco-DECT (Reduktion der Strahlungsstärke) einstellen.

 

Funkuhren und -wecker durch Quartz-Modelle ersetzen.

ADHS Therapie Weißkopfseeadler - (c) Nicola - www.piqs.de

Schauen Sie hin.

 

Besonders Kinder mit AD(H)S / neurologischen Störungen reagieren oft deutlich auf Umweltgifte, Konservierungsstoffe, Farb- und andere Zusatzstoffe wie "Geschmacksverstärker"/Natriumglutamat ("Speisewürze"), Süßstoffe wie (auch versteckter) Zucker und Aspartam ("Assugrin"), Schadstoffe wie ungute Metalle (z.B. Aluminium, - auch in der Beschichtung von Tetrapacks - Titandioxid), Fluorid, Formaldehyd, die in Nahrung und Nahrungsergänzungen, Kosmetika, Waschmittel, Zahnpasta, Spülmittel... enthalten sind bzw. selbige verpacken.

Konventionell angebaute Lebensmittel enthalten häufig das Pestizid Glyphosat ("Round-Up").

Eine scheckkarten-kleine Lupe verschickt gegen eine Spende die Nikolauspflege.

Zukunft für die Kinder mitgestalten
CDU/CSU und SPD haben im April mehrheitlich Fracking und Glyphosat befürwortet; Grüne und Linke haben dagegen gestimmt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martina Mühlhauser